hallo!

hallo!
das bin ich

Montag, 24. Januar 2011

Wie streicht man das Esszimmer?

Zuerst kauf man Farbe, vorzugszeise Lavendel 14. Diese fährt man einige Tage, vorzugsweise auch bei Minustemperaturen im Auto spazieren! Wenn die ZEIT gekommen ist, zieht man sich eine unforteilhaft geschnittene, gerne auch alte Yogahose und ein viel zu kleines altes T-Shirt an (auf meinem steht übrigens "WE LOVE MAX") an und knipse im wichtig: nicht aufgeräumten Flur, vor dem Spiegel ein Foto von sich.
Gut ist es auch sich nicht die Haare zu waschen!


Dann klebt man die Deck und die Fussbodenleisten ab und streicht die ersten 5 cm mehrmals weiss.
Bei Langeweile gerne auch noch den Rest der ehemals orangen Wand, dann aber bitte schön ungleichmäßig:

Zwischendurch immer schön trocknen lassen, Kind von der Schule holen, Essen kochen und servieren! usw. usf.

Auf der gegenüberliegenden Wand, einfach das vorhandene Quadrat noch mal abkleben und 2x über den hellen Beigeton gleich Lavendel 14 streichen, nur kleine "Dreckflecken" schon mal mit dem Pinsel und der weissen Farbe vorstreichen, wenn man den gerade in der Hand hat!


Dann einfach Klebestreife an Decke und Fussboden entfernen und an der Wand als RAND anbringen.
Gerne auch mehrere Stunden versuchen Lichtschalter und Steckdosen zu entfernen, sollte diese mit SCHRAUBEN befestigt sein, ist es oft hilfreich diese zu ebenfalls zu entfernen!



Dann nur noch 2 mal  mit Lavendel 14 die Wand anmalen, gerne zwischendrin Kind von der Schule holen, Essenkochen und servieren und über nacht trocknen lassen. Klebesteifen abziehen und fertig:

Nach 3-4 Tagen hat man so ein wunderschönes, helles Esszimmer:





So fertig, umziehen, Haare waschen nicht vergessen!
Und der Mann????? "So schlimm ist es gar nicht"

Liebste Grüße
Claudi

Kommentare:

  1. *pruuuust* Ich lach mich weg - du bist ne Marke!! ;-) Dich würd ich gern mal live erleben!!!
    GglG, Claudi

    AntwortenLöschen
  2. ...und ich schmunzel eine Runde mit! Echt ne gute Story!!! ...und das Endergebnis ist wunderschön!

    liebe Grüsschen
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. .....also ...der Tag heute..ach ich will nicht drüber reden....und dann Du in der Joggingbuxe :)))))))
    ich glaub ich mach mir ´nen Bildschirmschoner draus :)))))))))))))))))

    ;) Annette

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich spannend an! Hast du mal drüber nachgedacht, so ein "DIY-Handwerker-Buch" zu schreiben?? Natürlich mit den passenden Bildern!
    Liebe Grüße und danke für die Story!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Klasse!! Bei Bedarf mach ich das mal nach, wenn ich darf! :)
    lg
    luna

    AntwortenLöschen
  6. .... Der Blick dabei *lol*

    Ich habe gestern auch gestrichen, den Kellerhals, in weiss. Vorher kacka-braun *g* jetzt weiss. Man, war ich stolz! Bis mir der befreundete Malermeister sagte: Du, aber LATEXFARBE nimmt man da nicht für, die Kellerwände können kalt und nass werden ....
    ich (kleinlaut): ist aber keine Aussenwand?!

    AntwortenLöschen
  7. Claudi-Schatz,
    was machst Du da auf dem Foto?? Ich roll mich gerade weg...Wenn Du eine Yogahosa trägst machst Du...logischerweise: Yoga beim Knipsen. Kannst Du beim nächsten mal eine Jogginghose anziehen...Bin gespannt, wie das Bild wird...lach.
    Ich drück Dich, Lilly

    AntwortenLöschen
  8. *ichliegambodenvorlachen* du hast mir den Tag gerettet....so eine "Homestory" findest du in keiner "Schöner Wohnen"...sehr schön geworden...Liebe Grüße Lilli

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :o)

    Ein wirkliche Schmunzel-Story :o) Herrlich!!

    Liebe Grüße und genieße dein "neues" Zimmer!
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. ich habe ja gestern schon unterm Tisch gelegen vor lauter lachen :-)))))))))
    du bist so scheen verrückt :-))))
    Lg vom breeeeeeeeeeeeeit grinendem Vodel

    AntwortenLöschen
  11. Super lieben Dank, dass Du an der Verlosung teilnimmst, was waere mir hier sonst entgangen.... kannte ja Deinen Blog vorher noch nicht! ;0) Herrlich beschrieben... genial und das Foto find ich super!!! ;0)
    GLG Maren

    AntwortenLöschen
  12. Ich les hier gerade kreuz und quer in deinem Blog und musste schon ein paarmal schmunzeln! Bei mir läufts ebenso ab wenn ich streiche.
    Ungeduscht, zu enges T-Shirt, Schlabberhose, runum tobt das Chaos um dann umso glänzender zu erstrahlen wenn die verflixte Wand endlich die Farbe hat, die ich will. Zitat GG "Mmmpf" oder "hmmm" oder auch zwischendurch "ah"
    LG Carmen

    AntwortenLöschen